Kreuzfahrthäfen

Häfen

Alle Informationen zu den Häfen die bei der Desire Cruise angefahren werden.

Desire Cruises

Kundenservice

0 800 555 62 73(kostenlos aus Deutschland)

+49 30 340 92 963(außerhalb Deutschlands)

andrea.aphroditetravel

Montag - Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Samstag - Sonntag Geschlossen

Schiffsdaten

Belegung:
690 (bei Doppelbelegung)

Net Tonnage:
30.277 Tonnen

Länge: 180 Meter
Breite: 25 Meter
Gäste Decks: 8

Fahrtgeschwindigkeit:
18,5 Knoten

Renoviert: 2016

Elektrischer Strom:
110/220 Volt

Offiziere und Mannschaft: 408
Schiffsregister: Malta

Temptation Cancun

Temptation Cancun

Kreuzfahrthäfen

Informationen zu allen Häfen die bei der Desire Cruise angelaufen werden. Landausflüge können Sie sowohl bei dem Concierge buchen (Deck 4) als auch direkt in Ihrer Kabine über den Fernseher mit dem Bordprogram. Etliche der angesteuerten Ziele lassen sich ohne Probleme auch alleine erkunden.

Barcelona

Barcelona, Spanien

Die heimliche Hauptstadt Spaniens

Wir empfehlen Ihnen mindestens einen Tag vorher in Barcelona anzureisen, denn Barcelona hat einiges zu bieten. Wie ein Besuch im Dali Museum. Das Dali Museum befindet sich ca. 350 m von der La Rambla del Estudis / Rambla de Canaletes entfernt. Sollten Sie auch oder mehr Interesse an Picasso haben, so müssen Sie etwas weiter, zur Carrer Montcada, 15-23.

Die Kirche Santa Maria del Mar ist besonders beeindruckend am Abend wenn sie durch die Beleuchtung hervorgehoben wird. Wirklich ins staunen kommt man bei der La Sagrada Familia, kaum zu glauben, dass sie durch Menschenhand erschaffen sein soll. Aber man kann als Zeuge dabei gewesen sein, ihr Bau begann bereits 1882 und ist bis heute nicht fertiggestellt. Damit rechnet man erst 2026, dem 100 Jahrestag von Antoni Gaudís, dem Erschaffer der Kirche, der auch Casa Batlló und Casa Milà gebaut hat, alles Wahrzeichen von Barcelona und ein "Must see". Wer noch mehr von Barcelona sehen und mehr erleben möchte, dem empfehlen wir die grandiose Webseite von Barcelona.com

Hier können Sie sich entsprechend Ihrer Interessen von einem Einheimischen eine Tour zusammenstellen lassen und als APP runterladen. Genial gemacht und mit 5.- Euro pro Tag nicht teuer, alle Infos hat man dafür auf dem Handy.

Informationen für Kreuzfahrtteilnehmer

Vom Flughafen Barcelona (BCN) zum Cruise Port sind es rund 15 km (ca. 25 Minuten).
La Rambla die berühmte Promenade im Zentrum von Barcelona, befindet sich direkt in der Nähe des Hafens. Berücksichtigen Sie bei der Anreise, dass Sie spätestens 2 Stunden vor Abfahrt fertig mit dem Check-In sein müssen. Der Prozess lässt sich beschleunigen, wenn Sie Ihr Manifest Online ausstellen lassen. Der Online Check-In ist bis 5 Tage vor Abfahrt möglich.

Sollten Sie nicht 90 Minuten vor Abfahrt an Bord sein, können Sie nicht an der Kreuzfahrt teilnehmen. Eine Erstattung des Kabinenpreises wird in diesem Fall ausgeschlossen. Wenn Sie vor der Cruise nach Barcelona anreisen wollen empfehlen wir Ihnen entweder das Hotel 1898, Les Rambles 109 in 08002 Barcelona Hotel 1898 wenn Sie auf Luxus stehen, oder das etwas günstigere Hotel Barcelona Catedral in der Carrer dels Capellans 4, 08002 Barcelona Hotel Barcelona Catedral. Beide Hotels befinden sich relativ nahe dem Cruise Hafen.

Sète Frankreich

Sète Frankreich

Mediterraner Stil mit italienischen Akzenten

Sète (Frankreich) befindet sich direkt am Mittelmeer, rund 35 km von Montpellier entfernt, oder in entgegengesetzter Richtung 16 km bis zum Schweinchenstrand in Cap de Agde. Sète liegt auf einer Landzunge und ist fast komplett von Wasser umgeben und hat rund 42000 Einwohner. Sète ist neben Marseille zweitwichtigster Handelshafen in Frankreich.

Auf der einen Seite die Lagune L'étang de Thau auf der anderen Seite das Mittelmeer. An dem teilweise sehr schmalen Landstreifen befindet sich einer der schönsten Sandstrände des französischen Mittelmeeres. Der gut ausgebaute Strand hat eine Länge von über 12 km und bietet neben Restaurants einen gut ausgebauten Radweg. Fahrräder kann man direkt am Strand mieten. Die Strecke ist besonders schön wegen der zahlreichen Weinberge am Rand der Strecke. Auch zahlreiche Wassersportaktivitäten wie Tauchen, Segeln, Kajak-Touren, Wind- und Kitesurfen sind möglich, buchen können Sie direkt in den Wassersportzentren am Strand.

Wer Sète bequem besichtigen will kann die elektrischen Tuk-Tuks für eine 1 - 1,5 stündige Stadtrundfahrt nutzen. Die Preise variieren und die Touren werden nur in französischer Sprache angeboten. Zu empfehlen sind ebenfalls die Restaurants mit der Auszeichnung "Maître Restaurateur", die Restaurants bieten Gerichte aus der Region mit frischen Zutaten aus der Umgebung.

Angeboten werden meist vier Vor- und Hauptspeisen mit vier Desserts. Die Restaurants öffnen alle erst am 01. April und schließen alle über die Wintersaison. Wer Austern und Muscheln mag wird Sète lieben, denn hier finden Sie duzende Austern- und Muschelzüchter die Ihre Waren direkt an die Restaurants verkaufen. Frischer bekommen Sie es nirgends. Ausgangspunkt ist das Zentrum von Sète mit dem Canal Royal (Königskanal), an dem viele Souvenirläden und Restaurants liegen. Stilistisch ist die Stadt eine Mischung aus mediterranen Stilen mit italienischen Akzenten. Der 183 Meter hohe Stadthügel Mont Saint-Clair am südlichen Stadtrand bietet vom Gipfel aus Panoramaaussicht in alle Himmelsrichtungen.

Der Hafen von Sète bietet verschiedene Liegeplätze für Kreuzfahrtschiffe an. Quai d'Alger ist für Schiffe mit einer maximalen Länge von 200 m und einem Tiefgang von 7,40 m. Hier verfügen die Gäste über einen hellen und attraktiven Kreuzfahrtterminal mit einem WLAN-Hotspot, einem Büro für Touristeninformationen, einem Shop und einer Wechselstube. Der Hafen ist nur 5 bis 10 Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt. Angrenzend befinden sich Parkplätze für bis zu 12 Tourenbusse und ein Taxistand. Die Anlegestelle Masselin 1, 2 und 3 ist für Schiffe mit bis zu 245 m Länge und einen Tiefgang von 10 m.

"H" ist für Schiffe bis zu 350 m Länge und einen Tiefgang von 14 m. Die neue Anlegestelle Epi Dellon ist für große Schiffe von 240 - 350 m Länge und geschützt durch den Wellenbrecher. Ein Shuttleservice zur Stadt wird vom Hafen zur Verfügung gestellt.

Marseille, Frankreich

Marseille Frankreich

Die älteste Stadt in Frankreich, eine Hauptstadt im Süden Europas

Obwohl Marseille ein Teil der Region der Provence ist, hat Marseille eine eigene Seele. Gegründet von einem griechischen Matrosen 600 Jahre vor Christus ist Marseille die älteste Stadt in Frankreich, die zweitgrößte nach Paris und die Stadt mit dem größten Handelshafen.

Marseille ist keine einfache Stadt die sich dem Besucher hingibt und sich ihm spontan öffnet. Sie ist ein Kapitol Südeuropas, kosmopolitisch und üppig mit dem alten malerischen Hafen, seinem Bouillabaisse und der Folklore. Auf der einen Seite die Altstadt mit dem Hafen und die Klippenstraßen hoch über dem Meer.

Auf der anderen Seite die große Bevölkerungsdichte, der Handelshafen, die Ölindustrie und der Flughafen, die eine wichtige Rolle spielen in der Ökonomie in der gesamten Provence. Sie vervollständigen das Bild einer Stadt welche nicht nur wirtschaftlich sondern auch kulturell und wissenschaftlich reich ist. Ihr berühmtester Zeitgenosse ist der ehemalige Fußballer Zinédine Zidane.

Um den einzigartigen Charakter und die gesamte Schönheit zu entdecken, muss man das Zentrum der Stadt verlassen und einige der Quartiere erkunden, von denen es mehr als 100 gibt. Jedes Quartier ist ein kleines provenzalisches Dorf mit seiner eigenen Kirche, ein Spielplatz für Boules und mit den obligatorischen Platanen. Man kann die 162 m über dem Meeresspiegel liegende Kirche des Schutzpatrons der Segler, Notre Dame de La Garde, besuchen. Man kann Marseille aber auch von der Küste aus entdecken, wie lles de Frioul und dem Chateau d'If mit der Legende vom Grafen von Monte Christo.

Monaco, Monte Carlo

Monte Carlo Monaco

Spielplatz der Reichen und Schönen

Jeder kennt es, nur wenige waren jemals dort, die Rede ist von Monte Carlo in Monaco. Ein Polizist auf 100 Einwohner, die modernste und effizienteste Polizei ganz Europas, 24-Std. Videoüberwachung von quasi ganz Monaco, Betteln oder schlampige Kleidung sind verboten und eine Straßenverkehrsordnung die mit aller Härte verfolgt und durchgesetzt wird. Wenn man eine Stadt als sicher bezeichnen kann, dann ist es Monte Carlo.

Monte Carlo kann dank der vorherrschenden Sicherheitsbedingungen im vollen Ausmaß genossen werden. Das touristische Zentren Monacos ist der Place du Casino, mit dem weltberühmten Casino von Monte Carlo und dem Hotel de Paris sowie die prächtige Oper. Ihr Schiff liegt im Port Hercule, gegenüber dem Casino vor Anker. In der Stadt wird vorrangig Französisch gesprochen, ebenso wird Italienisch und Englisch an vielen Orten verstanden. Monte Carlo kennt natürlich jeder vom Grand-Prix der Formel 1, der jedes Jahr hier stattfindet.

Die Altstadt von Monaco, Monaco Ville befindet sich auf dem Fürstenfelsen. Hier befinden sich zahlreiche Shops, Cafés und Boutiquen und natürlich der Fürstenpalast. Interessant dürften ebenfalls die großen Yachten der Reichen High Society sein, die sich im Hafen von Port Hercule befinden. In Larvotto finden Sie Monacos öffentlichen Strand, der vor allem in den Sommermonaten völlig überlaufen ist auch wenn dieser nicht wirklich schön ist. Wenn Sie einen Punkt zum ausruhen suchen empfiehlt sich der Garten „Jardin Exotique“, oberhalb von Monaco mit einem hervorragendem Ausblick auf das Fürstentum.

Portofino

Portofino Italien

Jetset Treffpunkt

Das kleine Dorf Portofino an der italienischen Riviera, erstreckt sich halbmondförmig am Rande einer ruhigen Bucht und ist umgeben von Grün des Naturparks und des Meeresreservats. In den 50'er und 60'er Jahren wurde Portofino von den Reichen und Berühmten entdeckt, die den Charme der „Dolce Vita“ hier fanden und exklusive Partys feierten.

Heute ist Portofino bekannt als ein Ort für den internationalen Tourismus und Jetsets. Viele internationale Modehäuser fühlen sich heute noch mit Portofino verbunden wie Louis Vuitton, Dior, Gucci, Emilio Pucci und viele mehr. Die luxuriöse, mediterrane Persönlichkeit des Fischerdorfes zieht heute noch Künstler, berühmte Persönlichkeiten und Schriftsteller an. 

 Der Charme dieses Dorfes, die feine Küche der Ligurischen Region und die unzähligen Kultur- und Naturrouten machen diese Ecke des Golfs von Tigullio zu einer idealen Destination zu jeder Jahreszeit. Lokale Traditionen können bei einem Spaziergang durch die Straßen von Portofino Borgo besichtigt werden. Portofino liegt in der Nähe zahlreicher faszinierender Destinationen wie zum Beispiel die Stadt Genua, die nur 30 Km entfernt liegt.

Pisa, Italien

Livorno (Pisa) Italien

Ein Hafen, zwei unglaubliche Städte

Die Hafenstadt Livorno ist ein beliebtes Ziel von Kreuzfahrten im Mittelmeer und ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Toskana nach Florenz oder Pisa, zwei Städte die im Hinterland liegen und die von Livorno aus gut zu erreichen sind.

Wenn Sie nicht an einer der geführten Touren der Desire Cruise teilnehmen, müssen Sie den kostenpflichtigen Shuttlebus nutzen, da es nicht erlaubt ist, den Hafen zu Fuß zu verlassen. Der Shuttlebus kostet etwa 5.- Euro (Hin- und Rückfahrt) und bringt Sie ins Zentrum von Livorno, direkt hinter der Piazza Grande.

Livorno kann man gut auf eigene Faust erkunden und in der Nähe der Busstation befindet sich eine Touristen Information in der Informationsmaterial und Karten erhältlich sind. Pisa ist ab Livorno mit dem Bus 3 x täglich erreichbar. Die Fahrt mit dem Bus kostet etwa 15 Euro und dauert ca. 45 Minuten. Vor Ort bleiben ihnen fast 2,5 Stunden Pisa kennenzulernen, bevor es wieder zurück nach Livorno geht. Die italienische Stadt Pisa zählt zu den Top Sehenswürdigkeiten in Italien und liegt nur 20 km entfernt von Livorno. Wer kennt nicht den schiefen Glockenturm von Pisa, der seit 1174 durch den weichen Untergrund immer weiter in Schieflage gerät.

Pisa hat jedoch mehr zu bieten als nur einen schiefen Turm. Das historische Stadtleben mit seinen zahlreichen Monumenten und architektonischen Schmuckstücken lassen jedes Kulturherz höher schlagen. Entdecken Sie zahlreiche unversehrte Dome, Kathedralen, Friedhöfe und Tempel aus längst vergangener Zeit und deren Geschichte. Galileo Galilei z.B. studierte hier das Gesetzt des freien Falls. Pisa lädt aber auch zum bummeln ein mit schicken Geschäften und stilvollen Cafés in der Borgo Stretto am nördlichen Arno-Ufer. Probieren und entdecken Sie die lokalen Produkte der Region Toskana wie Weine, Olivenöl, Trüffel oder Kirschen in den zahlreichen Restaurants und Märkten. Traditionelle und regionale Spezialitäten bis hin zu ethnischen und internationalen Küchen sind hier zu finden. Aber auch vegetarische und Gluten freie Menüs stehen auf der Karte.

Florenz, Italien

Livorno (Florenz) Italien

Ein Hafen, zwei unglaubliche Städte

Von Livorno geht auch 2 x täglich ein Bus zur Hauptstadt der Toskana, nach Florenz. Die Fahrt dauert etwa 80 Minuten und kostet ca. 30 Euro. Um die wunderschöne Stadt Florenz zu erkunden haben Sie ca. 4,5 Stunden Zeit, bevor es wieder zurückgeht. Florenz lässt sich gut zu Fuß erkunden, denn viele Sehenswürdigkeiten liegen in unmittelbarer Umgebung zwischen dem Domplatz und Palazzo Patti.

Florenz beherbergt einige der größten künstlerischen Schätze der Welt bestehend aus Museen, Palästen und Kirchen. Die beliebtesten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind die Kathedralen, das Baptisterium, die Uffizien, das Bargello und die Accademia. Wahre Kunstgalerien sind die Kirchen von Santa Maria Novella und Santa Croce und die Bibliothek von San Lorenzo mit der Ausstellung von Michelangelos architektonischem Genie. Nicht zu vergessen, die vielfältige Kunstsammlung im Pitti Palace.

Die historische Mitte von Florenz ist eine Mischung aus großer Kunst, monumentaler Historie und verlockender Geschäfte, die mit den Aromen, den Duftstoffen und den Farben der Toskana im Allgemeinen gefüllt ist. Bummeln Sie durch eine der vielen Seitenstraßen und entdecken Sie bunte Schreibwaren, traditionelle Keramiken oder die neueste Mode in einem der vielen Boutiquen wie Ferragamo, Conte von Florenz und Gucci. Schmecken Sie auf lokalen Märkten Florentiner Weine, Käse, Focaccia Brot und vieles mehr. Es gibt so vieles zu entdecken, dass wahrscheinlich die Zeit eines Tages nicht ausreichen wird.

Rom, Italien

Rom Italien

Die ewige Stadt

Rom ist ohne Zweifel eine der schönsten und fotogensten Städte der Welt. Jedes Jahr kommen Millionen von Touristen aus der ganzen Welt, um die Schätze und Meisterwerke der römischen Kunst und Architektur zu bewundern. Modern und alt, Vergangenheit und Gegenwart gehen hier Seite an Seite.

Das weltweit größte Open-Air-Museum besucht man am besten im April, Mai und Ende September bis Oktober, da die Hitze des Sommers und die Menschenmengen die Stadt fast unerträglich macht. Für Erstbesucher kann die Ewige Stadt verwirrend sein, weil Rom so viele Touristenattraktionen bereithält.

Rom fasziniert, was auch nicht verwunderlich ist, wenn man dabei an den Vatikan, der Trevi-Brunnen, dem Petersplatz, der Spanische Treppe, das Kolosseum oder an die Renaissance- und Barockbezirke denkt. Roms Plätze sind eine der Hauptattraktionen der italienischen Hauptstadt, vielleicht "der Kern" der Stadt selbst. Und es gibt keinen Platz in Rom ohne Brunnen, jeder mit seinem eigenen künstlerischen Wert und Geschichte.

Um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Rom kennenzulernen, benötigen sie mindestens vier Tage. Die gesamte Stadt Rom schneller oder gar an einem Tag zu erkunden, ist schier unmöglich. Entscheiden Sie selbst ob sie den typischen touristischen Pfaden folgen oder selbst die zahlreichen historischen, architektonischen und touristischen Sehenswürdigkeiten erkunden wollen.

Desire Bars

Desire Resort Bars

Entdecken Sie die 5 Bars inklusive Diskothek und einem Playroom nur für Paare im 1. OG der Lobby.

mehr
  • Logo Desire Riviera Maya Resort
  • Logo Temptation Cancun Resort
  • Desire Pearl Resort